Schlauchsystem gefüllt mit Wasser

Zum Schutz vor Hochwasser bei Überschwemmungen und heftigem Regen dienen die Hochwasserschutzelemente gefüllt mit Wasser. Dies ist eine schnellere, effizientere und anspruchslose Schutzart z.B. im Vergleich mit Einsatz von Sandsäcken. Sie müssen nur entscheiden, wo die Schutzelemente aufgestellt werden sollen und welche Wassersäule sie stauen müssen. Wir nutzen Wasser gegen Wasser. Zwei Personen schaffen das Herausnehmen der Schutzelemente aus der Transportverpackung, das Auseinanderlegen und das Füllen. Einzelne Schläuche können nicht nur nebeneinander verbunden werden, und dadurch wird die benötigte Flussbettlänge gebildet, sondern sie können auch aufeinander gestellt werden, wie eine Pyramide, die mehr Wasser stauen kann. So kann auch ein künstliches Becken fertiggestellt werden, z.B. beim Feuerwehreinsatz, wenn mehr Wasser zum Löschen eines Brands benötigt wird. Sie können das Gelände kopieren und notwendige Winkel bilden. Die Säcke werden aus beständigem Material gefertigt, sodass sie problemlos verpackt und wiederholt verwendet werden können. Die Hochwasserschutzschläuche wurden durch das Labor für wasserwirtschaftliche Forschung, Institut für Wasserbauten, Fakultät für Bauwesen, Technische Hochschule in Brno getestet und empfohlen.

Einsatz

  • Schutz gegen Überschwemmungen und Flutwasser.
  • Schutz von Industriegebäuden sowie Familienhäusern
  • Erhöhung bestehender Dämme, Erhöhung von Flussufern
  • Bilden eines künstlichen Flussbeckens zur Regelung der Stromrichtung.

Vorteile

  • Mobiles System Wasser gegen Wasser.
  • Nur zwei Personen sind für den Aufbau erforderlich.
  • Minimale Ansprüche an Logistik und geringer Platzbedarf.
  • Einsatz auf verschiedenen Oberflächen (Beton, Asphalt, Schotter, ...).
  • Die Stauhöhe kann durch Aufstellen in Form von einer Pyramide bestehend aus 3 Schläuchen erweitert werden.
  • System ist koppelbar, und damit in einer unbegrenzten Länge einsetzbar.
  • Verbindung auch in Winkelform, verschiedene Konturen können somit aufgebaut werden.
  • Die Vorgehensweise beim Aufstellen wird auf den Piktogrammen direkt auf den Schläuchen erklärt.
  • Das System kann immer wieder verwendet werden, keine Einmalverwendung.
  • Getestet und empfohlen durch eine unabhängige Prüfstelle (Labor für wasserwirtschaftliche Forschung, Institut für Wasserbauten, Fakultät für Bauwesen, Technische Hochschule in Brno , Tschechische Republik)

Sprache: DE